Magie in Serien                                      und Filmen

 

          Freunde der wahren Magie, seid gegrüßt und willkommen auf der Seite,

            über Serien und Filme, welche Magie, in ihrer Handlung beinhalten. 

 

 

Alles was ihr in Serien oder in Filmen,

zu sehen bekommt, welche Magie als

Thema beinhalten, ist in Wirklichkeit,

magischer Schwachsinn.

 

Jene Magie, ist auf künstlerischer Freiheit

aufgebaut und dient nur zur Unterhaltung.

 

Die Menschen, welche sich tatsächlich,

mit Magie beschäftigen, wissen es.

 

Der Rest der Konsumenten, wird sich wahrscheinlich individuell, darüber eine

Meinung bilden.

 

Ich hoffe nur, dass Sie nicht all zu sehr,

von der Realität, abweichen wird.

 

 

In den Handlungen, bei solchen Filmen, werden oft bei Ritualen, Sprüche zitiert,

welche durchaus manchmal den Anschein geben, irgendwie realistisch zu sein,

weil sie auf Latein ausgesprochen werden.

 

Doch wie fiele und damit meine ich von den Konsumenten, sind dieser Sprache,

wirklich mächtig, um zu verstehen, was jener rituelle Spruch, auch besagt?

 

Stellt euch aber erst vor, was auf dem Set abgehen würde, würden die rituellen

Sprüche, nach dem man sie  ausgesprochen hat, auch tatsächlich funktionieren,

ich denke, ein ziemliches Chaos.

 

Vorreiter solch eines Spektakels,

waren Ende der Neunziger und

Anfang der Zweitausender,

die Charmed Hexen.

 

Somancher von uns, hat sich auf sie und mit ihnen gefreut,

aber auch gelitten.

 

Meine Favoritin, neben all den anderen Darstellerinnen dieser Serie,

war Alyssa Milano.

 

Statistisch gesehen, bin ich Einer, von 80 Prozent uns Männer, welcher Sie,

in dieser Serie, vorgezogen hatte.

 

Die anderen Schwestern, waren ihren Charakteren angemessen sympathisch,

doch Alyssa, hatte Etwas an sich, dass 80 Prozent,

des männlichen Publikums faszinierte.

 

Des weiteren, gefiel mir auch,

aber nur zum Teil, jenes Haus

und wie die Schwestern,

im Haus, gelebt haben.

 

Bei all dem Chaos, war am Ende,

immer wieder Harmonie eingekehrt, entweder Zuhause, oder im P3.

Ich liebe victorianische Häuser, was mir an diesem Haus, allerdings nicht gefiel, waren jene Gardinen, die seit Jahrzenten, immer noch die Selben sind und

jenes Gebäude rechts davon, welches auch seit Jahrzehnten,

eine Bauruine ist.

 

Dies sind nun, die neuen

Charmed Hexen.

 

Die erste Staffel, war September

und Oktober 2019, auf Sixx zu

sehen und ist nun, zu Ende.

 

Ich weis nicht, wie es euch gefiel,

ich persönlich, war diesmal

nicht begeistert.

 

Die Darstellerinnen, waren mir persönlich, total unsympathisch und dass man ständig die SMSen im Bild hatte, fand ich einen überflüssigen Schrott.

 

Die Atmosphäre dabei, zu düster und kalt. Man versucht, die moderne Art unserer Kommunikation, in den Vordergrund zu bringen, um damit unauffällig,

Werbung zu machen.

 

Es sollte doch mittlerweile selbstvertändlich sein, dass nach fast 30 Jahren,

die mobile Kommunikation, zu unserem Alltag gehört, doch muss man dies,

auch derart in den Vordergrund bringen?!

 

Ich bin mir sicher, dass Millionen von Hexen auf dieser Welt, über ein Festnetz kommunizieren, weil dass Hexentum eine Tradition besitzt und es ihnen,

was die Kommunikation betrifft, egal und unwichtig ist, auf welche Art,

man miteinander kontaktiert.

 

Auch die miteingebrachte Homosexualität, von einer der Hexen, sollte in der

heutigen Zeit, kein Thema sein.

 

Hätte man gleichgeschlechtliche Liebe, in Serien und Filmen, welche als Thema,

die Magie beinhalten, noch bevor sich die homosexuelle Menschheit, ihre Rechte erkämpft hatte dargestellt, so were zu überlegen gewesen, ob da nicht eine

ehrliche Solidarität, zu diesen Menschen besteht.

 

So gesehen aber, ergeben ihre Bemühungen in diese Richtung, eher den Anschein, eines soll, oder muss, wie die Frauenquote, in unserer Berufswelt zu sein,

doch hee!

 

Es besteht ja noch Hoffnung, um rechtzeitig dass Ruder herumzureisen,

bevor sich auch noch die Fussfetischisten, ihre Rechte erkämpfen,

denn jene, sind zur Zeit, auf dem Vormarsch.

 

Die Welt der Magie, war immer, für jegliche Art, von Sexualität offen und

hatte aus diesem Grunde, keine Vorurteile, zu den sexuellen Neigungen, 

ihrer Mitmenschen, denn ihre Neigungen, wurden diesen Menschen,

durch die Natur mitgegeben, in folge dessen, ist es nicht pervers,

sondern natürlich!

 

Doch in dieser Serie, geht es nicht um die Solidarität zu Homosexuellen,

sondern darum, um ein breiteres Publikum zu erreichen, somit sind die

Szenen in der Serie, eine vor geheuchelte, oder getäuschte Anteilname,

gegenüber der Homosexualität.

 

Auch hier, bin ich mir sicher, falls diese Serie, einigen homosexuellen Frauen,

wie auch Männern gefallen sollte, werden sie es trotzdem ansehen,

selbst wenn keine, gehäuchelten Szenen, in der Serie vorkommen,

ich gehe davon aus, dass sie nämlich nicht so naiv sind,

wie die Produzenten, es sich vorstellen.

 

Darum ist auch diese Aktion, in der neuen Serie, meiner Meinung nach, Schwachsinn und überflüssig.

 

Kommen wir nun, zu deren Haus, in der

neuen Serie.

 

Es ist nicht das Selbe, wie jenes,

aus Los Angeles, bei welchem,

man vorgab, in San Francisco

zu sein.

 

Dieses Haus, liegt wiederum in Canada. Es ist aber das selbe Haus, aus der Serie, DIE HEXEN VON EAST END.

 

Bis auf die Tatsache, dass es sich um die mächtigen Drei handelt und ihrem Wächter, ist es mit den mächtigen Drei zuvor, nicht zu vergleichen.

 

In dieser neuen Serie von Charmed, hat man nun, in der ersten Staffel,

die gesamte Hierarchi, der Ältesten abgeschafft, um die gesammte Macht,

den mächtigen Drei zu übergeben, nun in der Serie, wird es sicherlich,

ohne nennenswerte Volgen weitergehen, doch im wahren Leben,

hätte es auf die Zukunft gesehen, fatale Volgen.

 

Somit fallen alle Personen, welche über 40 Jahre alt sind, durch dass Raster,

als zu alt.

 

Diese Serie, hat ihre Harmonie und Seele verloren und ist nur noch,

zu einem düsteren Ereignis geworden, eigentlich schade.

 

Was ich damit zum Ausdruck bringen will ist, es fehlt für uns als Zuschauer,

die Möglichkeit einer Teilnahme, an deren Freud und Leid zu erleben,

oder wie zuvor, eine der Drei, besonders ins Herz zu schliessen.

 

Dieses mal, bekommt man eher das Gefühl, als Zuschauer,

eigentlich überflüssig zu sein. 

 

Wir als Zuschauer, erhalten keine Zeit, Emotionen beim Zuschauen zu entwickeln,

denn es scheint, die Drei, werden es auf jeden Fall und in jeder Situation packen,

da frage ich mich, warum schaue ich mir dies, überhaupt noch an?

Der Unterschied, von Witches of East End, zu Charmed ist der, dass diese Serie, keine Neuaflage, einer älteren Serie ist, mit welcher, man manchmal Vergleiche,

mit jener zieht, die vor 20 Jahren lief.

 

Im Augenblick, liefen in Deutschland, 2 Staffeln, die Dritte steht noch aus,

wann es aber so weit sein wird, kann ich euch, noch nicht sagen.

 

Hier existieren zwar keine Ältesten, oder Wächter, doch

den zwei jung Hexen, stehen

zwei erfahrene Hexen,

zur Seite.

 

Die Mutter der beiden jung Hexen und deren Tante.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Obradovic Sascha

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.